Ihr Seminarraum im Tagungshotel

350 Meter zum Bahnhof / 50 Meter zum Parkhaus

Der Tagungsraum befindet sich im Gebäude des modernen und zentralen Tagungshotels "Leonardo" in Ulm. Dieses bietet für Gäste mit weiter Anreise zu Meetings oder Workshops eine einfache und komfortable Unterkunft.
Weitere Tagungshotels in Ulm und Neu-Ulm.

Der Ulmer Bahnhof liegt nur wenige Gehminuten entfernt und ermöglicht eine angenehme Anreise mit dem Zug. Für Autofahrer bietet das Parkhaus im Gebäude einen überdachten Parkplatz.

Nach einem langem Tag voller Meetings oder Workshops sind der kulinarischen Vielfalt in Ulm und Neu-Ulm keine Grenzen gesetzt. Die Ulmer Innenstadt ist leicht zu Fuß erreichbar und bietet eine breite Auswahl an Restaurants und Bars. Wir können Ihnen auch das Hotel-Restaurant und die Hotel-Bar direkt im Gebäude empfehlen.

Tagungshotels in Ulm & Neu-Ulm

Übernachten Sie in einem der nahegelegenen Tagungshotels

Im Folgenden haben wir für Sie eine Liste mit Tagungshotels in der Nähe des Seminarraumes in Ulm sowie Neu-Ulm zusammengestellt.

Besonders empfehlenswert ist auch ein abendlicher Spaziergang durch die bezaubernde Ulmer Altstadt. Die vielen kleinen Gassen, die historischen Bauwerke und natürlich das Ulmer Münster verleihen der Atmosphäre, besonders abends, einen unverwechselbaren Charme. Wir können Ihnen empfehlen diese Erfahrung selbst zu erleben und in einem der vielen individuellen Restaurants und Bars den Abend in Ruhe ausklingen zu lassen.
Auch Neu-Ulm hat viel zu bieten. Wunderschöne Parkanlagen, einen belebten Marktplatz und auch unzählige gastronomische Lokalitäten.

Freizeit nach der Tagung / Seminar?

Ulm ist eine kulturreiche und historische Stadt. Die erste Erwähnung reicht bis ins neunte Jahrhundert zurück. Ulm steckt voller interessante Geschichten und Sehenswürdigkeiten. Es gibt also viele Möglichkeiten den Abend nach einem arbeitsintensiven Tag voller Besprechungen und Workshops ausklingen zu lassen. Im Folgenden werden Ihnen ein paar Besonderheiten der Stadt vorgestellt.

Ulmer Münster
Bekanntermaßen gilt das Ulmer Münster als die weltweit höchste Kirche. Tatsächlich trifft das erst seit dem Jahr 1890 zu, als der Kirchturm auf die heutige Höhe erweitert wurde. Sie fasst bis zu 20 000 Menschen und wurde von der Bürgerschaft finanziert.
Allen die noch nicht die Aussicht von oben genossen haben, empfehlen wir die 768 Stufen bis zur Spitze zu in Kauf zu nehmen. Es lohnt sich.

Das Neu-Ulmer Donau Ufer
Ein altes regionales Sprichwort aus Ulm und Neu-Ulm lautet: "Das schönste an Neu-Ulm, ist der Blick auf Ulm." Dieses Sprichwort ist zwar Neu-Ulm gegenüber etwas unfair, jedoch Steckt bekanntermaßen in jedem Sprichwort ein Funken Wahrheit. Die Aussicht über die Donau von der Neu-Ulmer Seite ist malerisch.

Fischer- und Gerberviertel
Dieses idyllische Stadtviertel ist ein Muss für jeden Besucher der Stadt. Die alten Häusern mit engen Gassen und dem Kopfsteinpflaster bieten eine einmalige Atmosphäre. Diese Stimmung wird von einem kleinen Fluss, der Blau sowie vielen kleinen Cafés und Bars verstärkt. Hier lässt sich ein Abend nach einer Tagung herrlich ausklingen.

Nachtwächterführungen
"Hört ihr Leut und lasst Euch sagen...", dies riefen vor vielen Jahrhunderten die Nachtwächter durch die Städte. In Ulm können Sie sich mit einer solchen Führung die Stadt zeigen und über viele spannende Dinge informieren lassen. Obendrauf gibt es noch eine Vielzahl an interessanten und lustigen Geschichten vom Nachtwächter.
Tipp: Melden Sie sich rechtzeitig an.